Die Dorfjugend und die fehlenden Mülleimer

Es ist eine Sache der Priorität. Das auf dem Foto ist einer von vielen öffentlichen Mülleimern in unserer Stadt. Allesamt wurden sie abgebaut. Vermutlich weil die Entsorgungskosten zu hoch waren, oder weil zu viele Leute ihren Müll von zu Hause dort entsorgt haben. Man findet einige Gründe, mit denen sich so eine Aktion vermarkten lässt.

Nur leider löst genau diese Maßnahme nicht das eigentliche Problem, im Gegenteil! Baut man die Mülleimer an öffentlichen Orten wie Schulhöfen oder Spielplätzen nämlich ab, so nehmen die Leute deswegen ihren Müll keinesfalls mit nach Hause. Der Müll liegt dann überall verteilt und muss mühevoll von den Stadtarbeitern aufgesammelt werden. Im Endeffekt resultieren also gleich zwei Negativaspekte aus so einer Maßnahme.

Das Gesamtbild wird durch rumliegenden Abfall gestört und grüne Wiesen, Spielplätze und Schulhöfe sehen eher abschreckend als einladend aus. Außerdem muss zur Beseitigung ein Stadtarbeiter mit Zange und Eimer alles wieder einsammeln, was wohl deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt, als einfach einen vollen Mülleimer zu leeren.

Das Ende vom Lied? Einen Sündenbock braucht man ja immer, also schiebt man es auf die Leute, die sowieso noch nicht wählen dürfen: die Jugendlichen, die diese Orte hauptsächlich nutzen. Dass genau die meistens ihren Müll mitnehmen, da keiner sich gerne an verschmutzen Orten aufhält, lässt man dabei außer Acht.

2 Antworten zu “Die Dorfjugend und die fehlenden Mülleimer”

  1. Lulu sagt:

    Wie du erwähnst befindet sich hauptsächlich die Dorfjugend auf diesen Plätzen, weshalb der Schluss nahe liegt, dass eben diese Dorfjugend für den Müll verantwortlich ist. ..oder wer kommt sonst als Verantwortlicher/Verschmutzer in Frage?

    Achja und steigt das Ansehen einer Gruppe durch Wahlberechtigung? Folglich genießt die ältere Dorfjugend einen höheren Status? :D

  2. Leute die so einen Platz nicht regelmäßig aufsuchen, Leute von auswärts. Klar schiebt hierbei jeder dem anderen die Schuld in die Schuhe und ich denke dass auch die „Dorfjugend“ nicht unschuldig dabei ist. Aber eben auch nicht allein schuldig.

    Naja, das mit der Wahlberechtigung liegt auf der Hand. Leute die mitreden dürfen, müssen befriedigt werden. Auf Leute die gar kein Mitspracherecht haben, muss man auch keine Rücksicht nehmen. :P

Kommentar verfassen