Duftstecker

duftstecker

Ich stand vor dem Regal und hatte die Wahl zwischen einem der klassischen Gläser mit Holzstäbchen oder einem elektronischen Gerät, welches man in die Steckdose steckt. Nachdem ich ersteres bereits kannte fiel meine Wahl auf den Duftstecker.

Es gab nur noch eine Duftsorte, also musste ich nicht lange überlegen. Die Tatsache, dass man die Intensität in fünf Stufen regeln kann, war ebenfalls ein Pluspunkt, da ich nur eine sehr dezente Duftnote im Raum haben möchte. Doch selbst die erste Stufe erfüllt den kompletten Raum innerhalb von fünf Minuten mit einem sehr penetranten Duft.

Mir ist absolut unverständlich wie jemand diesen Stecker auf Stufe fünf den ganzen Tag eingesteckt haben kann. Ich stecke ihn wenn nötig jetzt ein paar Minuten auf erster Stufe ein und dann wieder aus. Im Nachhinein wäre das klassische Glas mit den Holzstäbchen einfacher gewesen.

Kommentar verfassen