Einfach geschmolzen

Seit einigen Wochen funktioniert der Verstärker in meinem Auto nicht mehr wirklich zuverlässig. Es gab immer wieder Aussetzer, manchmal nur kurz, manchmal über mehrere Tage. Da macht es kaum noch Spaß, Musik zu hören.

Nachdem ich alle Stecker und Kabel überprüft hatte, wurde ich vom E-Mail Support des Herstellers freundlich darauf hingewiesen, doch auch mal die Sicherung zu überprüfen, die sich auch im Anschlusskabel dieses Gerätes befindet. Auf die Idee war ich natürlich noch nicht gekommen, wer denkt schon an eine Sicherung. Peinlich.

Natürlich lag es auch an der Sicherung, was mich jedoch mehr geschockt hat, ist die Tatsache, dass Sicherung und die Abdeckkappe des Sicherungsträgers angeschmolzen waren! Auf dem Foto sieht man, dass ich die Kappe gewaltsam aus dem Boden meines Innenraums lösen musste. Ich hoffe mal, dass die neue Sicherung dann länger hält. Vielleicht sollte ich mir mal über die Lautstärke der Musik in meinem Auto Gedanken machen …

7 Antworten zu “Einfach geschmolzen”

  1. Micha sagt:

    Du hörst definitiv zu leise, sonst passiert sowas nicht.

  2. Schnuider sagt:

    zu wenig mehl, daran liegts

  3. Manuel sagt:

    zu wenig mehl oder isch halt nur a obbl

  4. Simon sagt:

    also normalerweise muss des der verstärker doch locker aushalten…ich mein deine lautstärken schlagen ja jetzt net übermäßig über die stränge ;) von dem her…komisch sache…und wer denkt schon an ne sicherung xD

  5. Also ich weiß nicht genau an was es lag, neue Sicherung ist drin und alles funktioniert wieder.
    Der Verstärker hat übrigens nichts mit dem Fabrikat des Autos zu tun :)

  6. stexxn sagt:

    immer die obbel-verstärker..

  7. Micha sagt:

    Waffenschmiede Rüsselsheim.

Kommentar verfassen