Hamburg 2010

Hamburg, 5 Leute, 3 Tage, 1 Corsa. Spontan-Aktionen sind einfach am besten. Am Abend vorher das Hostel gebucht und am frühen Morgen losgefahren. Das Wetter war einfach genial und wir haben so einiges gesehen. Vor der Heimfahrt gings dann noch ein Stück weiter Richtung Norden ans Meer. Am Ende wollte niemand so wirklich nach Hause.

Mehr möchte ich an dieser Stelle eigentlich nicht erzählen. Es war einfach eine unbeschreiblich tolle Zeit!

10 Antworten zu “Hamburg 2010”

  1. Auto hat bis auf eine Schramme an der Stoßstange alles gut überlebt.

  2. Schnuider sagt:

    gerne wieder

  3. Sascha sagt:

    Habe ebenfalls vor nach Hamburg zu fahren für ein Wochenende. In welchem Hostel seid ihr da untergekommen? Mir gehts speziell um Preise und Location.

  4. Schnuider sagt:

    „bedpark“ hieß des, war günstig (38 euro für zwei nächte pro person) und nur wenige hundert meter von ner s-bahn-station entfernt

  5. Manuel sagt:

    fands da nicht so toll.

  6. exxn sagt:

    Mit nem Corsa könnt man auch nach Australien in Urlaub fahrn!

  7. toni sagt:

    Was das Hostel angeht: 17,50 pro Nacht sind eigentlich nicht günstig. Vor allem wenn ich denke dass der Preis für kleinere Zimmer noch höher sein dürfte…Die Lage und Einrichtung war jedoch gut, geht es nur ums Schlafen. „Backpackers“ macht nach der Homepage nen wirklich guten Eindruck, würde mich dort mal informieren.

  8. Ich denk das „bedpark“ ist eher für kleinere Gruppen geeignet die lediglich zum schlafen dort sind.
    Wenn man früher bucht bekommt man deutlich bessere Unterkünfte zu gleichen Preisen.

  9. Sascha sagt:

    Was bislang nicht auf den Bildern von Bedpark zu sehen war: Badezimmer. Ist das ebenfalls mit im Zimmer, oder gibts da Gemeinschaftsbäder?

  10. Bei uns war es auf dem Gang, aber gibt glaube ich auch Zimmer mit Bad.

    http://thomasklaiber.com/public/20100603-DSC_0213.jpg

Kommentar verfassen