Kein Aushängeschild

Da brüstet man sich damit, ganz tolle Webseiten zu erstellen und gibt überall diese Internetadresse an, um die Leute anzulocken. Wenn sich dann wirklich jemand auf thomasklaiber.com verirrt, dann findet derjenige einen Blog mit dem letzten Eintrag vom 24. Januar diesen Jahres. Nicht gerade ein tolles Aushängeschild. Auch wenn der selbst gebaute Bilderrahmen immer wieder ein Hingucker ist.

Aber irgendwie doch ein bekanntes Phänomen: Webdesigner haben veraltete Webseiten, KFZ-Mechaniker fahren mit Klapperkisten durch die Gegend und der Dachdecker hat ein undichtes Dach.

In diesem Blog gibt es aus den vergangenen Jahren sowieso so manchen lustigen und unprofessionellen Eintrag, die ich euch jedoch nicht vorenthalten möchte. Schließlich bin ich auch nur ein Mensch und was ist authentischer als peinliche Dinge? Nur finden müsst ihr sie natürlich selbst.

Ansonsten in Kürze was es so neues gibt: zu WordPress und Processwire hat sich nun auch Ruby on Rails bei meinen Entwicklungsschwerpunkten gesellt und ich bin total begeistert davon. Außerdem habe ich mich von meinem flickr-Account getrennt, obwohl ich endlich meinen Wunschnamen bekommen habe und wieder mit der Fotografie angefangen. Ein paar Bilder gibt es in Zukunft bei 500px zu sehen. Mein Auto fährt auch noch, besser denn je und hat die ein oder andere Anpassung erhalten. Der Kamelrechner dümpelt so vor sich hin und ein Update schiebe ich schon viel zu lange vor mir her. Genauso wie dieser Blog mal wieder einen frischen Anstrich vertragen könnte.

Kommentar verfassen