Kündigungs-Rundumschlag

Heute habe ich mir mal die Zeit genommen und sämtliche Dienste & Services, für welche ich bezahle, ausgemistet. Mit zweien war ich eigentlich zufrieden, von einem bin ich sehr enttäuscht.

maxdome

Neulich habe ich diesen Anbieter noch gelobt, inzwischen kann ich voller Überzeugung behaupten, dass maxdome der schlechteste und Kundenunfreundlichste Video-on-Demand Anbieter am Markt ist. Hochkomplizierte Altersverifizierung, Zahlung nur umständlich per Bankeinzug, genauso mageres Spielfilmangebot wie günstigere Angebote und absolut schlechter Kundensupport. Zur Kündigung muss eine kostenpflichtige Hotline angerufen werden, welche entweder nicht erreichbar oder „schon im Feierabend“ ist. Das Filmangebot ist nur deswegen umfangreicher, weil der ganze Prosieben-Sat1-Müll noch mit enthalten ist.

Spotify

Bleibt für mich ein toller Anbieter von Musikstreaming, lediglich stört mich die etwas langsame App auf dem iPhone und die Tatsache, dass die Mac App noch immer keine Retina-Unterstützung bietet. Ich werde hier mal rdio als nächstes testen.

o2

Leider hatte ich vergessen meinen Vertrag rechtzeitig zu kündigen und somit hat sich dieser um 12 Monate verlängert. 47,50 € mit iPhone, das geht auch günstiger woanders. Damit ich die Kündigung nicht wieder vergesse, habe ich dies jetzt mal erledigt. Ansonsten bin ich mit o2 übrigens zufrieden.

Eine Antwort zu “Kündigungs-Rundumschlag”

  1. Fabian sagt:

    Die Meinung zu Maxdome kann ich nur teilen! Als ich als Interessierter dort angerufen habe, ging alles ganz einfach und schnell.
    Als ich jedoch kündigen wollte, lief alles anders und mir wurden auch noch Gebühren berechnet, als ich schon gar kein Kunde mehr war.

Kommentar verfassen