Pfannkuchenhaus

Gestern ist mir aufgefallen, dass ich noch nie im legendären Ulmer Pfannkuchenhaus in der Kornhausgasse war. Nach einer kurzen Diskussion, welches Pfannkuchenhaus in Ulm besucht wird, da es dort leider mehrere gibt, saßen wir dann endlich im richtigen. Pfannkuchen wurden bestellt und verspeist. Ich hatte eine Füllung aus Campingions, Speck, Ei und Creme-frêche. Ich muss zugeben, ich war ehrlich begeistert, ich hatte nicht damit gerechnet, dass die Pfannkuchen dort so gut schmecken.

6 Antworten zu “Pfannkuchenhaus”

  1. Manuel sagt:

    Das Auge ißt bekanntlich mit. Grenzwertig, selbst für Anspruchslose.

  2. Schnuider sagt:

    jo, die füllung sieht auf dem bild aus wie ne mischung aus hirn und eiter

  3. exxn sagt:

    „im legendären Ulmer Pfannkuchenhaus“

    „da es dort leider mehrere gibt“

    komisch: erst hört sich’s an, als wär eins davon weltbekannt und man muss man drin gewesen sein… und danach muss man sich entscheiden, welches von mehreren man nimmt…?

  4. Fotos die mit meinem Handy gemacht wurden, geben Nahrungsmittel leider sehr selten schmackhaft wieder. Sah in Wirklichkeit deutlich besser aus.

    Wir waren im Endeffekt nicht im legendären Pfannkuchenhaus, sondern in einem anderen. Kaum aus der Schule und schon verabschieden sich meine Deutschkenntnisse. :/

  5. Micha sagt:

    Mmmmh, Schnecken.

  6. Schnuider sagt:

    das bedeutet jetzt also dass du immer noch nicht im legendären ulmer pfannkuchenhaus warsch oder?

Kommentar verfassen