Von kurzen Nächten

Ein Wochenende unter dem Motto „Hauptsache nicht Daheim“ geht erfolgreich zu Ende. Sowohl der Freitag als auch der Samstag wurden relativ spontan unter diesem Motto gestartet. Auch das relativ kalte Wetter konnte uns keinen Strich durch die Rechnung machen. Die richtige Kleidung, das richtige Schuhwerk und die richtige Stimmung machten das Wochenende zu einem vollen Erfolg. Es gab keine nennenswerten Zwischenfälle auf unserer Seite und stets wurde nach der Taktik „man sollte gehen, wenn es am schönsten ist“ gehandelt.

Unter anderem waren wir in Weidenstetten auf einer Party der Abijahrgangs vom RBG, auf einem Geburtstag in einer Garage, in Ulm beim Tag der Kulturen, auf einem beeindruckenden Aussichtsturm, auf Parkplätzen, in einem Fast Food Restaurant, in Bars und Kneipen in Ulm und auf einem Geburtstag in einer Scheune.

Eventuell tauchen im Laufe der nächsten Tage noch Fotos auf Facebook auf.

Eine Antwort zu “Von kurzen Nächten”

  1. Schnuider sagt:

    so toll kanns nicht gewesen sein, wenn alles in 11 1/4 zeilen passt.

Kommentar verfassen